5 einfache Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Leben

2018-02-15T16:52:17+00:0015. Februar 2018|

Im Alltag umweltbewusst handeln – das ist leichter als man denkt! Einfache Ziele helfen dabei, Nachhaltigkeit in den Alltag zu integrieren. Denn wer klare und erreichbare Ziele vor Augen hat, ist motivierter und voller Tatendrang. Wir haben deshalb 5 Tipps zusammengestellt, mit denen der Start zur mehr Nachhaltigkeit im Alltag einfach und schnell gelingt.

1. Regional und saisonal einkaufen

Papayas aus Mexiko, Himbeeren aus Marokko oder Kartoffeln aus Ägypten – die Reise von nicht regionalem oder saisonalem Obst und Gemüse ist oft sehr lang. Wie lange die Lebensmittel tatsächlich unterwegs waren und unter welchen Bedingungen sie transportiert wurden, ist für den Endverbraucher nicht nachvollziehbar. Die Anreise mit dem Flugzeug, dem Schiff oder per Bahn verbraucht viele Ressourcen, die unsere Umwelt belasten.
Besser: Saisonal und regional einkaufen. Saisonkalender zeigen übersichtlich, welches Obst und Gemüse in welchem Monat Saison hat. Die meisten Kalender veranschaulichen auch, wann Produkte erntefrisch von regionalem Anbau stammen und wann es sich um Lagerware handelt. Ein weiterer Vorteil: regional und saisonal einkaufen macht erfinderisch, denn es wird öfter mal mit Gemüsesorten gekocht, die sonst eher selten auf dem Teller landen.

2. Mehrwegtaschen mitnehmen

Wer seine Einkäufe umweltfreundlich transportieren möchte, sollte auf Mehrwegtaschen setzen. Faltbare Mehrwegtaschen oder Rucksäcke für die Handtasche oder faltbare Einkaufskörbe für den Transport im Auto sind nicht nur praktisch und bieten einen höheren Tragekomfort, sondern sind auch hübsch anzusehen und dadurch so beliebt. Durch verschiedene Materialien und Veredelungsmöglichkeiten lassen sich viele Motive und Botschaften Ihres Unternehmens auf Mehrwegtaschen verewigen. Taschen aus Jute, Baumwolle und Co. werden dadurch beim täglichen Einkauf zur nachhaltigen Werbefläche für Ihre Botschaft.

3. Weniger Lebensmittel wegwerfen

Laut einer Studie der Universität Stuttgart aus dem Jahr 2012 wirft jeder Deutsche pro Jahr durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel weg, was ungefähr zwei Einkaufswagen entspricht. Um Fehlkäufe zu vermeiden und weniger wegzuwerfen, helfen Kochpläne und Einkaufslisten, mit deren Hilfe gezielt eingekauft werden kann. Falls dennoch Reste übrigbleiben, können diese zur kreativen Resteverwertung genutzt werden. Oder probieren Sie doch einfach mal Foodsharing in Ihrer Nachbarschaft aus. Auch das Mittagessen mit Kollegen eignet sich zur Verwertung von Lebensmittel, wenn jeder ein paar übrig gebliebene Zutaten mitbringt, lassen sich daraus die besten Mittagsgerichte zaubern.

4. Umweltschonend putzen

Putzen ist an sich eine gute Sache und wichtig für ein gesundes Leben. Wer lebt nicht gerne in einem aufgeräumten, sauberen Umfeld? Weniger gut: Viele Wasch- und Reinigungsmittel enthalten Stoffe, die die Umwelt belasten. Beim Putzen sollte man deshalb immer darauf achten, richtig zu dosieren und bestenfalls auf Reinigungsmittel zu setzen, die mit natürlicher Putzwirkung punkten. Zitronen, Grapefruits und Co. schmecken nicht nur gut und duften frisch, sondern haben auch jede Menge Power, um Schmutz und Kalk zu entfernen.

5. Einfach anfangen und Mehrwegheld werden

Mit den ersten vier Tipps ist schon viel für ein nachhaltigeres Leben getan. Jetzt heißt es: Machen!
Auch kleine Schritte führen zum Ziel. Saisonal einkaufen, Mehrwegtaschen mitnehmen, Coffee to go aus dem Mehrwegbecher trinken, öfter mal zu Fuß zur Arbeit gehen, abends im Büro den Stecker vom Laptop ziehen oder die Heizung etwas runterdrehen.

Es gibt viele Möglichkeiten Nachhaltigkeit zu leben! Unsere Mehrweghelden-Werbeartikel unterstützen dabei, ein nachhaltigeres Leben zu führen und transportieren nebenbei die Werbebotschaft Ihres Unternehmens. Sie möchte mehr erfahren? Dann lesen Sie unsere guten Gründe, ein Mehrwegheld zu werden!

Jetzt anfragen!
close slider

Schreiben Sie Uns!



















*Pflichtfeld